Langlaufabteilung des WSV Aschau

 

HERZLICH WILLKOMMEN 

ABTEILUNG LANGLAUF

WSV ASCHAU




 

Kurzfristige Informationen zum Training, Rennen ... im Forum



WSV Aschau räumt in Oberhof ab!

Gesamtsieg (Julia), Staffelsieg (Julia+Lina), Einzelsieg (Lina), Stockerlplätze (Marit, Julia und Silvio) und weitere Top Platzierungen (Linus und Markus).

Aschaus Biathleten gehören zur deutschen Spitze im Schülerbereich. 

 

Am vergangenen Wochenende fand der 3.DSV JOKA Schüler Cup Biathlon in Luisenthal/Oberhof statt mit einer beeindruckenden Leistung der Läuferinnen und Läufer aus Aschau.

Dort, wo normalerweise die internationale Top-Riege um Edelmetall kämpft sorgten drei Tage lang Nachwuchsathleten für Begeisterung.

In den Disziplinen Einzel, Sprint und Staffel kamen aus ganz Deutschland Mädchen und Buben aus den Altersklassen 12 bis 15 zusammen um sich auf den Rennen zu messen.

Überrangende Erfolge feierten insbesondere Julia Kink, die im letzten Einzelrennen der DSC-Saison trotz den Nachklängen einer Krankheit antrat,

den Freitag mit einem stark erkämpften 2.Rang abschloss und sich somit den deutschen Titel in ihrer Klasse Schüler 13 weiblich sicherte.

Auch Lina Reichenberger mischte hier noch ganz vorne mit und kam in der gleichen Klasse deutschlandweit auf den 6. Gesamtrang.

Wie nah Freud und Leid beieinander liegen merkten die jungen Biathleten an den drei Tagen.

Freitags noch belastet durch Schießfehler klappte es am Samstag und auch am Sonntag, der Knoten schien aufgegangen, die Scheiben fielen stetig,

sodass im anspruchsvollen Techniksprint samstags Lina ihre Tränen von Freitag vergoldete, Julia auf vier sauste und Silvio Riehl durch starke Laufleistung

2 Schießfehler im Stehend ausmerzte und Rang 2 bei den Jungen m14 für sich reservierte. Für Marit Reichenberger, die es schon mit jungen Damen zu tun bekam

reichte es trotz sehr gut besetztem Starterfeld auch hier dank sehr starker Laufpräsenz und null Fehlern im liegend Anschlag für den vierten Rang – wohlgemerkt deutschlandweit.

Sonntag waren diese sehr guten Ergebnisse schon fast verpflichtend zum Sieg, es wurden die Staffelwettbewerbe ausgetragen, jeweils mit drei Startern und 2 Schießeinlagen.

Auch hier wiederholte Lina ihre starke Vorstellung und brachte ihre Staffel als zweite Läuferin vom sechsten auf den ersten Rang der von Julia als Schlußläuferin souverän ins Ziel gebracht wurde.

Endstand hier, Platz eins bei den Mädchen w12/13 mit einem Vorsprung von knapp zwei Minuten.

Marit beendete den beherzten Kampf um´s Podium gemeinsam mit ihren BSV-Kolleginnen auf Rang zwei der Mädchen w14/15.

Große Freude also und durchaus Grund zu Feiern nach diesem Ergebnis, das Sportler, Trainer, Betreuer und Eltern begeistert und anspornt,

sicherlich auch zeigt, dass Biathlon aus mehreren Elementen besteht die allesamt immer wieder trainiert und beherrscht werden müssen.

Wie wichtig eine funktionierende Truppe ist war täglich spürbar, so haben in der Rennvorbereitung unsere beiden Jungen, Linus Maier und Markus Scheck

stets mit einem Grinsen im Gesicht allen ein Stück Nervosität nehmen können. Beide landeten im Mittelfeld und notierten fleißig ins Aufgabenheft.

Eine starke Vorstellung aller Läuferinnen und Läufer des WSV Aschau und ich bin mir sicher, wenn es einen großen, goldenen Pokal gäbe für Teamgeist, den hätte der WSV Aschau spielend erreicht.

 

Weitere Bilder

Zu den Ergebnislisten

 

 


 

4. XC-Cup in Hammer

In Hammer stand eine neue Wettkampfform an.  Klassik-Prolog danach mit Finalläufe und dazwischen die Bambinis.

Unsere 10 Bambinis rannten auf den diesmal altersgerechten Funtrail um Ihre wohlverdienten Medaillien.

Unsere kleine "Zeitlauf"-Mannschaft schlug sich achtbar.

Niki 3., Finn 4., Sophia 6., Amelie 7., Sebi 8., Kathi 10.,  Carla und Annika 12. waren die starken Platzierungen.

Obwohl der SC Hammer das Rennen super organisiert hat, dauert diese Form bei 18 Wettkampfklassen einfach zu lang (6 Stunden !!!).

Ausserdem sollte man sich überlegen bis einschliesslich S11 auch den Platzierten wenigstens eine Kleinigkeit zu geben (z.B. eine Tafel Schoko).

Ansonsten ist es mehr als verständlich das der Großteil vor der Siegerehrung die Heimreise antritt.

Ergebnisliste

 

 

  

 


Meisters gewinnen Ihre Klassen beim Koasalauf

Mika-Janne gewinnt im Zielsprint die Klasse K2 beim Minikoasa

Markus gewinnt die Klasse M40 und wird gesamt Sechster beim Klassisch 28 km.

Herzlichen Glüchwunsch.

 

Ergebnisse unter: www.koasalauf.at

 


Unfassbare 7 Stockerl-Plätze bei der Bayerischen Langlaufmeisterschaft

An diesen Wochenende fanden die BM der Schüler und Jugend im Langlauf in Hirschau statt.

Mehr als 350 Läufer waren am Start.

Am 1. Tag stand ein Skating-Techniklauf auf dem Programm. Am 2. Tag fanden die Staffelläufe der 5 Regionen Bayerns auf dem Programm.

Die 8-köpfige Aschauer Truppe machte den  WSV zum besten Verein in seiner Region Chiemgau/Inngau und zu einer der erfolgreichsten Vereine bayernweit an diesen WOE.

Folgende Ergebnisse wurden errreicht:

 

Julia Kink und Lina Reichenberger wurden Bayerische Meister mit der Staffel S12/13

Alois Kunz, Markus Scheck und Alan Brandstetter werden jeweils Vize-Bayerische-Meister mit ihren Staffeln

Julia Kink und Alois Kunz erreichen den 3. Rang im Einzelrennen in Ihren  Klassen.

 

Undankbar aber trotzdem hervorragend:

Markus Scheck und Lina Reichenberger werden jeweils Vierte in den Einzelrennen.

 

Alan wird starker 8. im Einzellauf

Maier Linus erläuft sich den guten 10. Platz im Einzel und Staffel

Lena Scheck erreichte den 11. Rang in der Staffel, aufgrund gesundheitlicher Probleme stieg Sie beim Einzellauf aus.

 

Ergebnisliste Einzel

Ergebnisliste Staffel

 

 La Mannschaft

 La Mannschaft

 Die Siegerstaffel S12/13 weiblich   mit Julia und Lina

 Die Vize-Meister Linus und Alan  S14/15 männlich

 

weitere Bilder

 


 

Meisters mischen die Oberpfalz auf

Mit jeweils deutlicher Laufbestzeit in Ihren Strecken gewinnen und Mika und Markus die Nordbayerischen Meisterschaften.

 

 

PS: wo oder was ist eigentlich Oberpfalz  ;-)

Da finden an diesen WoE auch die Bayerischen Schülermeisterschaften in Hirschau statt.

 


 

Starke Leistungen beim Massenstart Skating in Eisenärzt

Das 3. Rennen zur XC-Cup Serie fand bei herrlichen Wetter in Eisenärzt statt. 

Es wurde ein Skating Massenstart ausgetragen und es zeigte sich mal wieder, das diese Wettkampfform die Spannenste ist.

Mit 8 Stockerlplätze waren wir der 2. erfolgreichste Verein. Wir konnten sogar 2 Doppelsiege feiern.

1. Platz:  Niki, Julia K. und Markus

2. Platz:  Finn, Lina und Marit

3. Platz: Julia M. und Linus

 

 

 

 

 

 

Ergebnisliste


Link zur Gesamtwertung

 

Ganz zum Schluss möchte ich ein kritisches Wort zum Fun-Trail loswerden.

Mittlerweile überbieten sich die Veranstalter mit Länge und Schwierigkeiten, sodaß die Läufer mittlerweile deutlich länger unterwegs sind als die Zeitläufer.

Von 115 Startern waren nur ca. 15 Läufer mit Jahrgang 2008, der Rest war deutlich jünger, trotzdem soll der Funtrail auf die 2008er ausgelegt werden,

wobei die guten 2008 Läufer gar nicht mehr mitmachen, weil Ihnen ohne Zeit der Lauf zu langweilig ist.

Hier muss meiner Meinung mal "nachjustiert" werden.

 

 


Aschauer Langläufer und Biathleten in ganz Deutschland unterwegs.

Die Biathleten tummelten sich in Buntenbock im Harz bei DSC, Alan in Sayda im Osten der Republik beim DSC-Langlauf und die jungen und Alten Wilden 

gingen in der Chiemgau Arena an den Start.

Der Reihe nach:

Dreikönigslauf in der Biathlon Arena in Ruhpolding

Die jungen Wilden S8-S11 sowie die alten Hasen Michael, Alois und "Rentner Markus" waren auf den Weltcupstrecken in Ruhpolding unterwegs.

2 Siege durch Mika und Alois, 3x Platz 2 durch Finn, Antonia und Markus, 1x Platz 3 durch Niki, sowie 3x der undankbare 4. Platz durch Michael, Paula und Xaver waren

die hervorragende Ausbeute bei überr 200 Teilnehmer.

Ergebnisse

 

Bilder folgen

 

Deutscher Schülercup Biathlon:

4 Podestplätze und weitere super Ergebnisse 

Am Wochenende fanden in Buntenbock im Harz bei frostigen Temperaturen, aber schönem Wetter und optimalen Schneebedingungen der 2.DSC in Biathlon statt.

Der Techniksprint fand am Samstag statt.

Lina Reichenberger wurde in der S13 (3km, l-l) trotz 4 Schießfehler und guter Laufleistung Sechste.

Julia Kink hatte auch 4 Schießfehler und wurde leider noch nachträglich disqualifiziert, da sie eine falsche Strecke gelaufen ist. (Ihr hat der Technikparcour so gut gefallen ��)

In der S14 (4km, l-s) wurde Markus Scheck mit 3.Fehlern ausgezeichneter Fünfter.

Den 8. Platz erkämpfte sich Linus Maier mit nur 1. Schießfehler.

Silvio Riehl, der noch leicht kränkelte, wurde mit 6.Fehlern 20ster.

Marit Reichenberger erreichte in der S15 (6km, l-s) mit einer sehr guten Laufleistung und 3. Fehlern ihren ersten Podestplatz in dieser Saison. Sie wurde Dritte.

Am Sonntag war der Verfolger.

Mit nur 1.Schießfehler erreichte auch Lina ihren ersten DSC-Podestplatz. Sie wurde 2te. (4km, l-l)

Julia, war durch ihre Disqualifikation zwar nicht in der Wertung vom Verfolger, aber sie holte sich mit einer grandiosen Laufleistung den SIEG in der Einzel-Nettowertung (Punktewertung für DSC). Zweite wurde hier Lina.

Markus wurde wieder guter Sechster mit 6. Fehlern. (6km, l-l-s)

Linus hatte auch sechs Fehler und holte sich den 13.Platz.

Silvio schoss sich leider im letzten stehend Schiessen (4. F) auf seiner Aufholjagd wieder nach hinten. Er wurde 23ter.

Auch Marit (8km, l-l-s-s) hatte leider im stehend schießen 3.Fehler, erkämpfte sich aber noch den ausgezeichneten 4.Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch an ALLE!

Ergebnisse

 

 

 

 

 

Deutscher Schülercup Langlauf

Alan erreichte beim DSC Langlauf in Sayda die Plätze 22 und 36.  Ergebnisse 

 


Lena und Alois zeigen gute Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft

3 Rennen an 3 Tagen standen  bei der DM in Oberwiesenthal auf dem Programm.

Vorallem am 2. Tag brachten beide hervorragende Leistungen.

1. Tag: Klassisch Kurzstrecke

Lena 15. und Alois 16.

2. Tag: Skating

Lena 9. Platz und Alois 6. Platz

3. Tag: Skiathlon

Lena 19. und Alois 15.

Ergebnisse (hier)


Meisters siegen bei der Tour de Ramsau

Markus Meister siegt in der AKII und Mika-Janne mit schnellster Kinderzeit beim Mini-Race

Herzlichen Glückwunsch

 

 

 


Auszeichnung durch den Bayerischen Skiverband an die Nordische Abteilung des WSV Aschau

In Kooperation mit der Commerzbank richtete der Bayerische Skiverband auch 2016 wieder den „Commerzbank Sports & More BSV Vereinswettbewerb“ aus und konnte insgesamt 24 bayerische Wintersportvereine in fünf verschiedenen Kategorien prämieren.

Ausgezeichnet wurden die Vereine für die sportliche Leistung, das Trainingsangebot und die Nachwuchsprojekte.
Der WSV Aschau wurde dabei sowohl im Bereich Skilanglauf als auch im Bereich Biathlon für seine Jugendarbeit mit jeweils 150 € prämiert.

 


 

News vom Biathlon:

Unsere 6 Musketiere waren am 07.01. beim Sumi-Cup in Leogang zu Gast.

1. Platz Lina Reichenberger

2. Platz Marit Reichenberger, Silvio Riehl und Julia Kink

3. Platz Linus Maier

4. Platz Markus Scheck

Die Ergebnisliste mit unseren Läufern ist leider mittlerweile aus dem Netz verschwunden.

Wahrscheinlich waren wir zu gut :-)

 


4 Stockerlplätze beim 2. Rennen zum XC-Cup in Sachrang

Michael Scheck siegt beim Klassisch Rennen in Sachrang.

Finn Bauer und Markus Meister werden Zweiter und Alois Kunz erreicht den 3. Platz

 

 

 

Weitere Bilder

Ergebnisliste


 

Starke Leistungen beim 1. Rennen zum XC-Cup

4 Siege, 2x 2. Platz und 7 weitere Top 5 Ergebnisse ist die stolze Bilanz des ersten Auftritt in diesem Jahr.

 

Julia, Marit, Markus und Alois siegten jeweils in Ihren Klassen.

Lina und Silvio wurden jeweils Zweite.

Amelie, Niki, Finn, Paula, Alan, Linus und Lena wurden jeweils 4 oder 5, teilweise nur mit geringsten Rückstand auf das Stockerl.

Nicht unerwähnt sollen unsere Bambini bleiben, die teilweise Ihr 1. Rennen gradios absolviert haben.

Mika Meister gewann im Ausland (Hirschau :-)) mit Abstand seine Klasse.

Ergebnisliste

 

 

 


 

Gesamtausschreibung XC-Cup 


Aschau hat eine Flutlichtloipe

Start am Fussballplatz/Turnhalle/Sauna

Mittwoch - Sonntag von 17:00 - 20:30 Uhr

Seit heute gespurt und geöffnet.

05.01.2017


 

Erstes Training für alle auf Schnee

 

 

 

 

 


Erste Rennen, erste Siege!!

Julia Kink, Mika und Markus Meister feiern Siege in Leutasch beim 1. GLC.

 

Am Wochenende fand in Leutasch der 1. Grenzlandcup und in Oberwiesenthal der 1. Deutschlandpokal statt.

 

Ergebnisse:  DP Oberwiesenthal

                                 1. Tag FT  Sprint                     2. Tag  CL  Einzel 

Lena Scheck                     9. Platz                                   17. Platz 

Alois Kunz                         6. Platz                                   13. Platz   

Michael Scheck              35. Platz                                   33. Platz

Ergebnisse: www.wsc-erzgebirge.de

 

Ergebnisse: GLC Leutasch    Skating Einzelstart

1. Platz   Mika-Janne Meister

1. Platz   Julia Kink

1. Platz   Markus Meister

4. Platz   Silvio Riehl

7. Platz   Paul Kink

8. Platz   Alan Brandstetter

Ergebnisse: www.grenzlandcup.at

Herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenen Einstand.

 



Die Wintertrainingszeiten sind online (hier)

Achtung die neuen Renntermine sind online (hier)

Auf ein Wort:  

Die 5 Renntermine des XC-Cups sowie die Vereinsmeisterschaft sind Fixpunkte.

Daran teilzunehmen sollte Ziel jedes Aktiven sein.

Bei den Rennen gibt es neben Zeitläufen auch einen Parcour der ohne Zeit durchlaufen wird. 

Jeder Teilnehmer bekommt eine Medaille.

Die Zeitläufe beginnen ab Jahrgang 2008.

Bis Jahrgang 2009 ist der Parcour zu laufen, ab 2008 kann man zwischen Parcour oder den Zeitläufen wählen.

 



News Biathlon:

1. DSC Biathlon in Schmiedeberg:

Podestplatz für Julia!


Der erste Wettkampf bestand aus RWS Schiessen mit anschliessender Verfolgung in KT.

Julia und Marit haben sich aufgrund des Schiessens mit 42sec auf die Spitze jeweils in ihrer Altersklasse auf den hervorragenden 5.Platz vorgekämpft.

Zweite Wettkampf: Massenstart Crosslauf mit Schiessen. Ein sensationeller dritter Platz von Julia in der S13! Marit erlief sich in der S15 den starken 14.Platz.

Für die Anderen lief das Wochenende leider nicht so wie gehofft, schossen sich aus den Platzierungen. Silvio: 21 und 23.Platz. Markus: 25 und 27.Platz. Linus: 24 und ein guter 17.Platz. Lina: 22 und 22.Platz.

 

Bericht: Doris 25.09.2016

Ergebnisse: (hier)

 

 


 

News Biathlon:

Unsere 3 starken Jungs; Silvio, Markus und Linus machen nun auch Biathlon

Zu unseren 3 Mädchen: Marit, Julia und Lina sind jetzt 6 sehr starke Aschauer Aktive bei den Biathlon-Wettbewerben 

am Start.

 

 Bayerncup in Neubau bei wiedrigen Bedingungen: Dauerregen und kalt! 

1. RWS Cup (Ringwertungsschiessen) nur ein Durchgang - am Sonntag wegen Regen abgesagt
S13 liegend-liegend: Julia 3.Platz; Lina 7.Platz
S14 liegend- stehen: Silvio 5.Platz; Linus 8.Platz
S15 l-s Marit 5.Platz


2.Berglauf: schwere Strecke
S13 2km ca 160hm Julia 3.Platz und Lina 4.Platz
S14 4km 290hm
Silvio 2.Platz mit 6,7sec auf eins; Linus 5.Platz
S15 4km 290hm Marit 5.Platz


3. Cross Complex Massenstart
S13 3x 1km dazwischen l-l,hügelige Laufstrecke , nasses Grass
Lina und Julia wurden leider nachträglich disqualifiziert da sie beim Abholen ihrer Waffen vergessen haben die Magazine vorher zu entfernen�� Sehr ärgerlich für Lina da sie souverän mit 2x 0.Fehlern und toller Laufleistung gewonnen hätte��. Julia wäre 5te geworden (hatte 5 Fehler)
S13 3x 1,5 km l-s
Sensationeller Sieg von Linus im Zielsprint! Liegend 0.F, stehend 3.F.;
Silvio musste wg Verletzung aufgeben!
S14 3x1,5km l-s
Marit kämpfte sich auf Platz 4. Hatte insgesamt 3 Fehler!


Ergebnisse unter sc-neubau.de ! 

(Markus war wegen eines Handbruches noch nicht fit)

Doris (18.09.2016)

 


 

News vom Sommerbiathlon: 

Lina, Julia und Marit nahmen am WOE bei den Bayerischen Meisterschaften im Sommerbiathlon in Ruhpolding teil.

Der Wettkampf bestand aus 2,4 km Laufen mit 2x Schiessen.

Lina gewann Ihre Altersklasse vor Julia und Marit wurde in Ihrer Klasse Neunte.

Herzlichen Glückwunsch.

 


Wer brav ist wie die Langläufer hat auch schönes Wetter bei der Siegerehrung

Bei schönsten Sommerwetter konnten wir diesmal am Vatertag die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft abhalten.

Die Vereinsmeister:

Erwachsene:  Nikola Michels und Markus Meister

Schüler:           Silvio Riehl und Lena Scheck

Kinder:             Finn Bauer und Christina Scheck

 

Markus Meister (Salomon/Atomic) hat zudem noch 2 Kinderskier zum Verlosen gesponsert.

Die Losfee zog: Marie Maurer und Christina Scheck  

 

 

 

 weitere Bilder 

 

 

 

 


 

TRAININGSAUFTAKT   DIENSTAG 03. Mai 

17 Uhr an der Turnhalle / Sportplatz

alle ab Jahrgang 2009

Bis zu den Pfingstferien findet das Training nur am Dienstag statt.

Nach den Pfingstferien: wie immer Dienstag und Freitag (siehe Info)

Vorab-Information: Der Spartenbeitrag wird auf 35 € pro Kind und Saison erhöht.

 


Traumwetter beim alljährlichen Bergausflug

Unser Reiseleiter Paolo hatte alles super organisiert, sogar das Wetter. 

Nach 75 minütigen Aufstieg kam unsere 65 köpfige Reisetruppe am Pendlinghaus an. 

Mit Traumausblick vom Pendling ging es dann in den gemütlichen Teil über.

 

 

 

 


 

Zweitbester Verein zwischen Berchtesgaden und Inntal

In der Gesamtwertung der Vereine kamen wir auf den hervorragenden 2. Platz.

Beim Sparkassencup das 5 Rennen umfasste, 23 verschiedene Vereine teilnahmen und knapp 450 Läufer

die verschiedenen Strecken absolvierten, durften wir bei der grossen Gesamtsiegerehrung als zweitletzte Mannschaft

in die vollbesetzte Turnhalle von Vachendorf einmarschieren. Tobias Angerer, Andi Katz und Steffi Böhler 

verleiten der Siegererhung den würdigen Rahmen. Neben der Vereinswertung wurden natürlich auch die Sieger und Platzierten

der einzelnen Wertungsklassen geehrt. Eine Tombola mit über 300 Preisen rundete die Veranstaltung ab.

 

 

 

 

 

 

 


3. Platz für Alois Kunz bei der Deutschen Meisterschaft in der Teamstaffel

Und noch eine Medaille beim letzten Rennen der Saison.

Alle Ergebnisse unserer 3 Athleten (Michi, Alois und Nikola) sowie aller Region3 Jugendathleten.

(hier klicken)

 (Bildquelle www.svchiemgau-langlauf.de)

 

 


Resümee Saison 2015/16

Wenig Schnee aber dafür viele Erfolge

 

Unglaubliche 11 Aschauer Läufer bestiegen die Stockerln bei

Bayerischen oder Deutschen Meisterschaften

(Alois Kunz, Lina und Marit Reichenberger, Silvio Riehl, Vanessa Weise, Anian Mair, Linus Maier, Julia Kink sowie

Lena, Michael und Markus Scheck)

Bilder der Stockerlianer

 

 Alois Kunz

 

 

 

 

Silvio Riehl und Markus Scheck

 

 Michael Scheck

 Lina Reichenberger

 

 Marit Reichenberger

 

 

 Lena Scheck

 

 Mixed-Staffel

 

Liste nach Platzierungen noch mal aufgeführt

Bayerisches
Landesfinale
Schule

2016

1

Markus Scheck, Julia Kink
Linus Maier, Anian Mair und
Vanessa Weisse

Mixed

Staffel aus lauter 
Aschauer Läufer

DSC-Finale

2016 

1.

Marit Reichenberger  

S14

Teamstaffel

DSC-Finale 

2016 

1.

Marit Reichenberger

S14

Biathlon, Massenstart

Bayerische Meisterschaft

2016

1.

Lina Reichenberger

S12/Schnupper

Biathlon Massenstart

Bayerische Meisterschaft

2016

1.

Lina Reichenberger

S12/Schnupper

Biathlon Einzel

Bayerische Meisterschaft

2016

1.

Lena Scheck

S14/15

Staffel KT

Deutschland-Pokal

2016

1.

Kunz Alois

U20

Prolog

DSC-Finale

2016

2.

Marit Reichenberger

S14

Biathlon, Techniksprint

Bayerische Meisterschaft

2016

2.

Marit Reichenberger

S14

Biathlon, Massenstart

Bayerische Meisterschaft

2016

2.

Marit Reichenberger

S14

Biathlon, Sprint

Deutschland-Pokal

2016

2.

Kunz Alois

U20

Verfolger FT

Bayerisches Landesfinale Schule

2016

2.

Lena Scheck

 Schüler

 Staffel

Bundesfinale
Jugend trainiert
für Olympia

2016

3.

Markus Scheck, Julia Kink
Linus Maier, Anian Mair und
Vanessa Weisse

Mixed

Staffel aus lauter 
Aschauer Läufer

Bayerische Meisterschaft

2016

3.

Micheal Scheck

J17/18

Staffel KT

Deutsche Meisterschaft

2016

3.

Kunz Alois

U20

Sprint FT

Bayerische Meisterschaft

2016

 3. 

Markus Scheck, Silvio Riehl

S12/13

Staffel KT

 

Ebenfalls auf den Stockerl beim Sparkassencup

Niki Schramm, Finn Bauer, Paula Maier und Nikola Michels

 

und natürlich mit unvergessen "Heimsieg"  Markus Meister 

Mr. Green

 

 

 

 


Deutsches Schülercupfinale in Ruhpolding

Marit Reichenberger holt 2x den Sieg und einmal Platz 2

 

Beim alljährlichen DSC-Finale in Ruhpolding kommen deutschlands beste 14-15 jährige

nordische Wintersportler zusammen um sich am Ende einer langen Saison noch einmal zu messen.

LL;NK;SP und BI alles an einen Ort und fast zur gleichen Zeit.

Bei diesen Spektakel nahmen aufgrund Ihrer hervorragenden Vorleistungen Marit im Biathlon und

Lena im Langlauf teil.

Marit die erst seit Herbst Biathlon trainiert, kommt immer besser in Schwung. Nach Ihren beiden Vize-Titel 

bei der Bayerischen Meisterschaft, legte Sie nun noch ein Schippe drauf.

Am ersten Tag stand ein Techniksprint sowohl bei den Biathlen als auch den Langläufern statt.

Hier belegte Marit schon einen hevorragenden 2. Platz und Lena kam auf einen guten 10 Rang.

Am 2. Tag musste Lena auf die längste Strecke der Saison mit 7,5 km. Sie erreichte einen 18. Platz.

Marit tratt im Massenstart an und siegte souverän und ist  damit DSC-Sieger S14 im Massenstart.

Welcher Erfolg dies ist kann man auch darin ersehen, das der WSV Aschau nun in den letzten Jahrzehnten

wahrlich grosse Erfolge feiern konnte (siehe Chronik), aber ein Sieg beim DSC-Finale ist noch keinen 

Aschauer Athleten gelungen. Damit aber nicht genug. Am 3. und letzten Tag stand die sportartübergreifende

Teamstaffel (2xLangläufer + 2x Biathlen) an und auch hier gewann Sie mit der Staffel Bayern 1 den Titel.

(Übrigens zusammen mit Johanna Puff, die auch ein WSV-Mitglied ist, aber für das Oberland startet)

Lena Scheck lief mit Ihrer Staffel Bayern 4 ein hervorragendes Rennen und wurde Fünfte.

 

So nun steht für unsere Jugendläufer nächste Woche noch die deutsche Meisterschaft in der Langstrecke an.

Hier dürfen Michael und Alois schlappe 30 km laufen. Viel Spass.

 

 

 

 


Erste Eindrücke vom Schullanglauftag

Das neuformierte Wachsteam stellt sich vor.

 

 

 


Vom Bayerischen Wald bis nach Tirol 

Aschauer Langläufer feiern überall Erfolge

Marit Reichenberger wird 2-fache Bayerische Vizemeisterin im Biathlon

Dreiffach-Sieg für die 2003er Jungs beim Sparkassencup in Ruhpolding

Gute Leistungen von Alois Kunz und Michael Scheck beim Conti-Cup und DP am Arber

Meisters mischen beim Ganghoferlauf in Leutasch in der Spitze mit.

 

Am letzten WOE war ganz schön was los. Um den Überblick zu behalten der Reihe nach.

Bayerische SchülerMeisterschaft im Biathlon in Finsterau

Marit Reichenberger gewinnt 2x Silber in der Klasse S14, sowohl im Sprint als auch im Massenstart.

Ihre Schwester Lina gewinnt bei den Schnupperer S12  2x Ihre Klasse und Julia Kink erreicht Platz 4+5.

Ergebnisse unter: www.wsv-grafenau.de

Herzlichen Glückwunsch

 Marit Reichenberger  2-fache Vize-Bayerische-Meisterin im Biathlon S14

 

 Lina Reichenberger   2x Platz 1  S12 Schnupper  und Julia Kink  4+ 5. Platz

5. Rennen zum Sparkassencup in Ruhpolding

Den 2003er Jungs gelingt eine aussergewöhnliche Leistung.  Silvio, Markus und Linus stehen gemeinsam 

auf dem Trepperl. Paula Maier erreicht Platz 2 und Nikola Michels siegt in der Jugend weiblich Klasse.

Ergebnis

Gesamtwertung

 

 

 

 

Continental-Cup und Deutschland Pokal am Arber

Michael Scheck wird 7. bester deutscher Läufer seines Jahrganges.

Alois Kunz ist im Juniorenbereich wohl nicht ganz zufrieden mit den Ergebnissen vom WOE.

Ergebnis: unter:  www.ok-bayerischer-wald.de

 

Ganghofer-Lauf in Leutasch

Mika-Janne gewinnt Mini-Lauf und Markus wird Vierter beim 25 km Klassisch Lauf.

Ergebnis: www.ganghoferlauf.at

 

 


 

Bilder zur Vereinsmeisterschaft 

 

 

 

Bilder zum 3. Rennen in Ruhpolding 

 


Die aktuelle Sparkassen-Cup-Wertung nach 4 von 5 Rennen:   (hier)

Zur Info: Es zählen immer die 3 besten Ergebnisse, egal ob das letzte Rennen noch gelaufen wird.

Die Gesamtsiegerehrung findet am Samstag den 09.04.2016 in Vachendorf statt.

 


 

4 Klassensiege bei unseren Heimrennen im Rahmen des Sparkassencup

Mit Niki Schramm trug sich ein neuer Name in die Siegerlisten ein, während Julia und Markus schon

altbekannte Läufer sind und selbst im 5. Rennen in 8 Tagen den Sieg nach Hause liefen. Markus Meister

siegte bei der Herrenkonkurrenz. Platz 2 für Lina Reichenberger und den 3. Platz erlief Silvio Riehl.

Weitere starke Einzelplatzierungen konnten von unseren  ingesamt 38 Läufer erziehlt werden. 

Der liebevoll gestaltete Parcour (von Samerberg aufgebaut) war ein Highlight und wurde von

knapp 100 Nachwuchsathleten durchlaufen. Rundum war es, auch dank des sonnigen Wetters, eine 

gelungene Veranstaltung.

Bilder folgen

 


69 Teilnehmer bei der Vereinsmeisterschaft, neuer Rekord.

Auf den letzten Schnee konnten wir unsere VM 2016 noch durchführen

Zusammen mit dem WSV Samerberg waren 126 Läufer am Start.

In 5 Startgruppen ging dieses riesen Feld auf die Loipe.

Da der Schnee immer mehr abhanden kam, mussten wir sogar noch die Strecke für die Erwachsenen 

verlegen, aber alle kamen gut ins Ziel. Die Bambinis durfen wieder einen Parcour durchlaufen und

nachdem das neue Vereinsbekleidung (Maloja) für die Kinder, für die kommende Saison vorgestellt wurde

gingen alle glücklich nach Hause.

Die Siegerehrung findet wie immer erst  Ende April/Anfang Mai im Rahmen einer Grillparty am Vereinsheim 

statt.

Bilder folgen

 

Vereinsmeister 2016:

Kinder:  Christina Scheck und Finn Bauer

Schüler: Lena Scheck und Silvio Riehl

Erwachsene:  Nikola Michels und Markus Meister

 

Ergebnisliste

Teilnehmerlsite Parcour

Erste Impressionen von der Strecke, wahrlich eine tolle Technik.

Kinn, Knie, Zehenspitze.

Diese Körperspannung, ein Elefant von der Seite kommend, würde Ihn nicht umschmeissen.

Eine Augenweide, wer ist das eigentlich? :-)

 

 

 


 

4. Rennen zum 36.Sparkassencup am 27.02.2016 in Sachrang

Gemeldete Teilnehmer:  224 Zeitläufer und 99 Fun-Trailer

 

Ergebnisliste Zeitlauf (online)

Teilnehmerliste Funtrail (online)

 

Startliste Zeitlauf (online)

Startliste Fun-Trail (online)

 

Loipenplan

Ausschreibung 


 

3. Platz beim Bundesfinale für das Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien

Newsflash aus Schonach:

Die Mixed-Mannschaft von dem LT-Gymnasium Prien gewinnt Bronze bei den Bundesskispielen

Jugend trainiert für Olympia. Nach dem 1. Tag noch auf Platz 4, erreichte Sie heute noch das Stockerl.

Die komplette Mannschaft besteht aus Aschauer Langläufer und erreicht nach 15 Jahren für das LTG wieder

eine Medaillie auf Bundesebene.

Herzlichen Glückwunsch an:

Markus Scheck, Julia Kink, Linus Maier, Vanessa Weise, Mair Anian und Lia Stelter.

 

Lena Scheck holte bei den Mädchen mit der Realschule Marquartstein einen hervorragenden 5. Platz

 

Ergebnisse hier

Stolz wie Oskar

dürfen Sie auch sein.

Wir stehen Kopf


 

Aktuelles zum XC3 Sparkassencup am 27.02.2016 (Stand 22.02.2016)

Entscheidung Mittwoch Abend. Bekanntgabe hier ab 20 Uhr.

Aktuell hält die Strecke in Sachrang, mal sehen wie es weiter geht.....

 


2. Tag der Bayerischen Meisterschaft

Lena Scheck ist Bayerische Meisterin.

Michael und Markus Scheck und Silvio Riehl erreichen den 3. Platz

Na wer sagt´s den, es geht doch. Nachdem wir am ersten Tag die Stockerlplätze verpasst haben,

ging´s heute 4x rauf auf das Trepperl.

Besonders herausragend war der Start/Ziel Sieg von Lena´s Staffel. Mit der starken Startläuferin Paula Kühn

und Schlussläuferin Sophie Lechner gewann Lena den langersehnten Titel.

Mit den 3. Plätzen von Silvio, Markus und Micheal war es heute ein rundrum gelungener Regentag.

Alle Athleten kamen heute in die Top-Ten und jeder zeigte heute ein großartige Leistung.

6. Platz für Nikola Michels

7. Platz für Linus Maier, Lina Reichenberger und Julia Kink

9. Platz für Vanessa Weisse

Aber ausruhen ist nicht. Lena, Julia, Vanessa, Linus und Markus müssen morgen früh schon wieder

nach Schonach. Die nächsten Titel warten schon errungen zu werden beim Bundesfinale

"Jugend trainiert für Olympia".

Viel Glück, Können habt Ihr ja.

 

 Ergebnisse: hier


1. Tag der Bayerischen Meisterschaft in Reit im Winkl

Starke Leistungen, I-Tüpfelchen fehlt.

Im Schülerbereich konnten wir 5 Top-Ten Platzierungen holen. 

6. Platz: Julia Kink und Silvio Riehl

7. Platz: Lina Reichenberger

8. Platz: Lena Scheck

9. Platz: Markus Scheck

18. Platz Linus Maier und 20. Platz Vanessa Weisse.

Damit holte der WSV Aschau knapp 1/3 aller Top Ten Plätze der Region Chiemgau/Inngau.

Vielleicht war bei dem ein oder anderen die Erwartungshaltung größer, aber wir haben ja noch einen Tag.

 

Im Jugendbereich konnte Nikola Michels mit Platz 5 glänzen und Michael Scheck zeigte mit dem 6. Platz

eine gute Leistung nach seiner Krankheitsgeschichte.

Alois Kunz konnte leider krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

 


Starke Leistungen beim DSC und DP in Notschrei

Ein Stockerl und mehrere Top-Ten Platzierungen beim gemeinsamen Deutschen Schülercup und Deutschland

Pokal in Notschrei. 

 

Alois Kunz bleibt mit Platz 4. im Prolog und 2. Platz im Verfolger in Hochform.

Nachdem er letzte Woche erstmals für den ConitCup in der Schweiz nominiert wurde, zeigte er auch diesmal

eine riesen Leistung und gehört zu den besten deutschen Junioren.

 

Nikola Michels meldet sich eindrucksvoll zurück in der deutschen Spitze.

Nachdem es bisher nicht ganz so rund gelaufen ist, konnte Nikola Ihr wahres Leistungsvermögen zeigen.

Mit Platz 6 im Prolog und dem zehten Platz im Verfolger ist Sie wieder mittendrin in der deutschen Spitze.

 

Lena Scheck läuft mitten rein in die deutsche Elite.

Mit Platz 11 (Platz 7 im Prolog) im Sprint und mit Platz 9 in der freien Technik, konnte Lena zeigen das auch

Sie zur Elite der besten Läuferinnen in der höchsten Schülerklasse zählt. Im aktuellen Gesamtstand liegt Sie

nun schon auf Platz 11 und greift im Finale in Ruhpolding die Top Ten an.

 

Filmreifes Comeback für Scheck Michael.

Ende November Daumenbruch, dann am 24.12. am Blinddarm operiert.

Eigentlich hätte sich Michael auf seinen Verletzenstatus ausruhen können.

Aber er wollte unbedingt laufen und recht hatte er. Er startet aktuell in der U18 im jüngeren Jahrgang.

Im Prolog wurde er 22. bzw. nach Jahrgang 11. Das Michael aber eher der zähe Langstreckentyp ist zeigte

er dann im Verfolger, wo er auf Platz 13 vorstieß. Damit war er 4. bester deutscher Athlet des Jahrgans 99.

Einfach Wahnsinn, nach dieser Vorgeschichte.

 

Alle 4 Athleten hatten ein Sahne-Wochenende und die Form stimmt.

Die Bayerische Meisterschaft am kommenden WOE in Reit im Winkl kann kommen.

Dann stoßen noch die jüngeren Schülerjahrgange dazu und da haben wir wahrlich heisse Eisen im Feuer.

 

Herzlichen Glückwunsch auch an das Trainer-Ehepaar und Deutschland-Bummler Irmi und Sepp.

 

 

Michal Scheck (Nr. 111) vom Krankenstand in die deutsche Spitze (Jg.99)

 

Lena auf dem Weg in die deutsche Top Ten

 

Langsam wird es Standard. Alois auf dem Stockerl

 

Nikola, ganz entspannt nach Ihrer Rückkehr in die deutsche Spitze.

 

Link zu den Ergebnissen

 


 

3. Rennen zum Sparkassencup in Ruhpolding

4 Siege, 2x Platz 2 und 1x Dritter. Dies war die Ausbeute beim 3. SPC. 

Jeweils einen Doppelsieg feierten wir in S12 weiblich und S13 männlich.

Julia und Lina liefern sich schon zum 3x eine Sekundenschlacht mit den diesmal besseren Ausgang 

für Julia. Nach 3 Rennen ca. 25 Minuten Laufzeit, 6 km Strecke liegen Sie insgesamt nur 6 Sekunden 

auseinander. Auch Markus und Silvio lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen und diesmal ebenfalls

wie bei den Mädchen mit dem umgekehrten Ausgang. 

Zum ersten Mal auf dem Treppchen in diesen Jahr und dann gleich ein Sieg gelang Finn Bauer.

Bei der Jugend gewann Michael Scheck seine Klasse und Markus Meister errang bei den Herren den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle auch den Platzierten.

Ergebnisliste Schüler

Ergebnislliste Jugend+ Erwachsene

Gesamtstand nach 3 von 5 Rennen

 

 

 

 


News vom Biathlon:

Marit Reichenberger erreicht 2x Platz 3 beim Bayerncup im Biathlon

Mit jeweils der 2. besten Laufzeit, mit kleinen Schiessfehlern, erreichte Sie jeweils den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch Marit.

 

 


VEREINSMEISTERSCHAFT

Termin: Sonntag den 28. Februar 2016 um 13 Uhr

Massenstart

Alle bis einschl. Jahrgang 2001  laufen in der klassischen Technik

Alle ab Jahrgang 2000 und älter laufen in der freien Technik  

Ort: NACHTLANGLOIPE in Sachrang

                               KLASSISCH

                               Bambini  (2009  und jünger)                                             400 Meter  (1x400)

                               S08 - S11 (2008-2005)  männlich  /  weiblich               800 Meter  (2x 400)

                               S12 - S15 (2004-2001) männlich / weiblich                1500 Meter  (1x 400+1x 1100)

 

                                SKATING

                               alle Damen  ab Jahrgang 2000    Skating                    2200 Meter (1x 400+1x 1100)

                               alle männlich ab Jahrgang 2000   Skating                  3400 Meter (1x2300+1x1100)

                               Treffpunkt: Ab 11.45 Uhr an den Wachshütten

 

 Klassisch wird ein Einheitswachs für die Kinder von uns aufgetragen.

Skating: ist jeder für sich verantwortlich

Alle Kinder (Spartenbeitrag) sind automatisch gemeldet.

Alle Erwachsenen können sich beim Jürgen anmelden, oder bis 12.15 Uhr am Start.

  


 

weitere Bilder zu Bayerischer Meisterschaft der Schulen


Bayerischer Meistertitel für Aschauer Schülerstaffel

Vizetitel geht auch nach Aschau

Sieben Aschauer LL fahren zum Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" 

 So sehen Sieger aus

 

unser Vizemeisterin in Aktion

 

Beim bayerischen Landesfinale der Schulen gewann das Priener LT Gymnasium den Mixed-Wettbewerb.

Die sechsköpfige Mannschaft bestand ausschliesslich aus Aschauer Langläufern.

Herzlichen Glückwunsch an:

Scheck Markus; Kink Julia, Maier Linus, Weisse Vanessa, Anian Mair und Stelter Lia

 

Lena Scheck errang mit dem Ihren Klassenkameradinnen von der Achental Realschule Marquartstein

den Vizetitel in der Mädchenklasse.

 

Damit fahren 7 Aschauer Langläufer zum Bundesfinale JTFO nach Schonach.

 

Betreut und unterstützt von Irmi Scheck, die 29!!! Paar Ski gewachst hat.

 

Ergebnisliste

 


Aschauer Langläufer Alois Kunz auf Erfolgskurs 

(anklicken zum Bericht von der Tourist-Info Aschau)


News:

XC-Cup Rennen auf Samstag den 06.02. vorverlegt, Ort Chiemgau-Arena bleibt

Alois Kunz wurde für den Continental-Cup am kommenden WOE in der Schweiz nominiert

 


 

Vorschau:  

27.02.  XC Cup in Sachrang, wir sind der Ausrichter und brauchen natürlich eure Hilfe

Am nächsten Tag 28.02. ist dann die Vereinsmeisterschaft.

Beides sind natürlich Pflichttermine, also nichts vornehmen ausser teilzunehmen.

 


 

Nächstes Rennen: Samstag 06.02. in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding

Nähere Informationen siehe Forum

 


 

2. XC-Cup Rennen in Bischofswiesen

Beim bestens organisierten Langlaufrennen am Aschauer Weiher nahmen 15 Aschauer Läufer am 

2. Rennen der XC-Cup Serie teil.

Mit 3 Klassensiegen und 2x Platz 2 waren wir wieder die zweitbeste Mannschaft.

Wieder gingen über 200 Läufer und 80 Fun-Trailer (Bambini+Schnupperer) an den Start.

Bei jeder Schülerklasse waren mehr als 10 Teilnehmer am Start, sodaß ein Platz auf dem Stockerl

schon wirklich was besonderes ist.

Aktuell haben wir nun 3 bzw. eigentlich 4 Läufer die das rote Trikot des Gesamtführenden in Ihrer jeweiligen

Klasse tragen. 

Silivo Riehl und Michael Scheck, sowie die Punktgleichen Julia Kink und Lina Reichenberger.

Wer die beiden 11 jährigen Mädels den Berg im 1:1 Schritt rauflaufen sehen hat; ich hab´s, und kann

nur sagen, WAHNSINN Mädels.

Ergebnisliste

 

 

 


 

3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft für Alois Kunz

Alois Kunz erreicht das Stockerl bei der DM im Skating Sprint in Oberhof

Mittendrin in der deutschen Spitze , das ist das Fazit nach der DM in Oberhof, für Alois Kunz.

Als jüngerer Jahrgang in der ältersten Jugendklasse konnte Alois sein Können zeigen.

3. Platz  Sprint Skating

5. Platz  Skating Langdistanz (20km)

11. Platz  Klassisch

Herzlichen Glückwunsch, nur eine Frage bleibt.

Ist er jetzt der linke oder rechte Typ auf dem Bild weiter unten 

 


 

News vom Biathlon:

Marit Reichenberger nahm am Deutschen Schülercup im Biathlon in Luisenthal teil.

Am ersten Tag stand ein Techniksprint über 4 km statt, dabei erreichte Sie den 9. Platz.

Am Sonntag im Verfolgungsrennen wurde Marit dann hervorragende Achte.

Sie gehört damit schon bei Ihren ersten Biathlonauftritt zur deutschen Spitze in Ihrem Jahrgang.

Läuferisch ist Sie sowieso top und die insgesamt 8 Fehler sind wohl eher auf den Nebel

in Oberhof geschuldet :-).

Weiter so Marit.

Ergebnisse unter: www.wintersport-luisenthal.de

 


1. XC3-Sparkassencup in Inzell

300 Starter, 20 Aschauer Läufer, 6 Stockerlplätze und 2. beste Mannschaft 

Endlich konnte der Startschuss der neuen LL-Serie von Chiem- und Inngau erfolgen.

Ein klassischer Einzelstart stand auf dem Programm und verlangte nicht nur den Läufern, sondern auch

den Wachsern, gleich mal alles ab.

Mit 6 Stockerlplätze gelang der Auftakt bestens, aber auch Platzierungen in den Top Ten sind bei diesen

Mammutfeldern eine hervorragende Leistung.

1. Platz:  Lina Reichenberger und Silvio Riehl

2. Platz:  Julia Kink, Lena und Michael Scheck

3. Platz:  Niklas Schramm

Ergebnisliste

Am kommenden Samstag geht es gleich weiter mit einem Massenstartrennen in der Skating-Technik

in Berchtesgaden. Natürlich gibt es dort auch den Fun-Trail, wo alle Neuanfänger gerne schuppern dürfen.

 

 


 

DSC und DP in Balderschwang

Der 1. Deutscher Schülercup und 3. Deutschlandpokal für die Jugend fand gleichzeitig in Balderschwang statt.

4 Aschauer Athleten/-innen machten sich auf ins Allgäu. Das Wochenende wird vorallem den Betreuern 

in Erinnerung bleiben. Schneeketten zerrissen, Schneefälle ohne Ende, Handbremse am Bus eingefroren

und eine stundenlange Heimfahrt. 

Die Platzierungen unserer 4 können sich aber auch sehen lassen.

Am ersten Tag stand der Prolog über ca. 1,20 km in der freien Technik an. Am 2. Tag die Langstrecke in der 

klassischen Technik. Folgende Platzierungen konnten unsere Läufer erringen:

                      Prolog             Langstrecke

Marit                16.                     8.

Lena                12.                   16.

Nikola              17.                   13.

Alois                   4.                     8.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen.

 

Ausserdem hat unser Vereinsmitglied Johanna Puff an beiden Tagen den Sieg in Ihrer Altersklasse geholt.

Sie startet mittlerweile für den SC Bayrischzell ist aber weiterhin dem WSV Aschau verbunden und will

voraussichtlich Ihren Schüler-Vereinsmeistertitel auch in diesen Jahr verteidigen. 

 


Seit heuer gibt es auch Biathleten in Aschau

Beim ersten Auftritt in Saalfelden konnten unsere 3 Athleten gleich richtig abräumen.

Beim Sumi-Cup waren über 200 Läufer am Start.

Marit, Lina und Julia nahmen zum ersten Mal an einen offiziellen Biathlonrennen teil.

Julia Kink siegte mit fehlerfreien Schiessen  und Lina Reichenberger erreichte mit

3 Fehlern den 4. Platz, beide starten in der Klasse S12.

Marit wurde in der Klasse S14 hervorragende Dritte ebenfalls mit 3 Fehlern.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Einstand

 


Alois Kunz siegt beim Deutschlandpokal

Riesen Erfolg für Alois beim 1. DP auf Schnee in Oberstdorf auf der Tour de Ski Strecke.

In der Altersklasse U20 siegte er im Prologrennen über knapp 2 km.

Am 2. Tag erreichte er den guten 6. Platz

Ergebnisse siehe Forum

 

Wer von den beiden gutaussehenden, austrainierten usw.

Spitzenathleten den wohl der Alois ist, bleibt euch überlassen.  :-)

 

 


 

Und es gibt doch noch Schnee / Bambini-Training am 08.01. in Sachrang

 


 

Rennverschiebung:  Auch das 2. Rennen unserer Rennserie muss verschoben werden.

Neuer Termin: Faschingssonntag 07.02.2016

 

GESAMTAUSSCHREIBUNG XC3-CUP


 

 

Erstes Rennen auf weissen Band auf der Weltcupstrecke von Hochfilzen

Nun konnte doch ein Rennen stattfinden bei diesen bisherigen Nichtwinter.

Auf der Biathlon-WC Strecke waren im Rahmen des GLC weit über 300 Läufer am Start.

Selbst aus Hirschau/Oberpfalz reisten die besten des dortigen LL-Vereins an.

Nicht nur die Teilnahmerzahl sondern auch die Ö-Wertung, das 2 Jahrgänge zusammen gewertet wurden, 

machte eine Stockerlplatzierung so gut wie unmöglich. Doch 2 unserer kleinen Mannschaft schaften dieses

Kunststück. Julia Kink und Michael Scheck wurden jeweils Dritter.

Die weiteren Platzierungen:

4. Platz Niklas Schramm / 9. Platz Finn Bauer / 28. Platz Annika Schramm / 

8. Platz Silvio Riehl / 9. Platz Markus Scheck / 11. Platz Linus Maier

6. Platz Lina Reichenberger / 8. Platz Lena Scheck / 11. Marit Reichenberger

weitere Bilder 

Ergebnisliste und Bilder vom Veranstalter

 

 


Gewinnübergabe beim alljährlichen Skimarkt

Dank Markus Meister von Atomic/Salomon konnten 2 Paar neuste Fell-Skier plus Schuhe zwischen allen

Teilnehmern der Vereinsmeisterschaft ausgelost werden.

Die Gewinner sind unsere beiden Bambini-Trainerinnen Silke Schramm und Angi Bauer.

Herzlichen Dank noch mal an  Herrn Meister und den Firmen Atomic und Salomon.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinnerinnen, die damit das Bambini-Training im Winter hervorragend

leiten können.

 

 

 


Vorläufige Renntermine: Stand 15.10.2015

Erklärung: XC3 Cup   ist unsere neue Rennserie    Teilnahme von Bambini bis AK

Diese Termine sind noch nicht endgültig fixiert.

Die Vereinsmeisterschaft findet entweder am 06.02. oder am 28.02. statt.

Terminänderung werden rechtzeitig bekanntgegeben.


Bilder vom Zellerreiter Waldlauf

 

 


Skimarkt am 16. Oktober um 17 Uhr am Vereinsheim.

Bitte schaut zuhause nach ob Ihr was verkaufen könnt und ob Ihr was braucht.

Dann einfach hingehen und verkaufen oder einkaufen.

 

Kleine Info:

-Gewicht:

Läufer/Ski muss passsen (beraten lassen)

-zu weich = Skier bremsen

-zu hart = kein Halt durch das Wachs bei Klassisch  bzw. keine Seitenführung beim Skating.

-Länge:

- Klassisch: Kindgröße ca. +10-20 cm 

- Skating:     Kindgröße ca. +05-10 cm

 

Bei Stöcken:

Länge bei Klassisch-Stöcken: ca. Schulterhöhe

Länge bei Skating-Stöcken: ca. Ohrläppchenhöhe

 

Bei allen Fragen gilt:

Wachstum der Kinder beachten:

Daher eher zu harte Skier und zu lange Stöcke und zu grosse LL-Schuhe kaufen.

 


 

Ernährungsvortrag von ehemaliger Spitzenläuferin

Sonja Sterneder, ehemalige BSV- und DSV-Kaderläuferin im Schüler- und Jugendbereich, hielt für unsere

kommenden Kaderläufer und den Eltern einen Ernährungsvortrag ab.

Sonja studiert im 9. Semester Ernährungswissenschaften in Wien und als ehemalige Langläuferin 

weiss Sie auf was es in diesen Sport ankommt. Dies konnte Sie unseren Nachwuchs eindrucksvoll vermitteln.

Wer es versäumt hat und doch mehr wissen will, kann den Vortrag bei Irmi anfordern.

Danke Sonja (oder war es doch Christina Stürmer ;-))

 

 


Sommertrainingslager Gaumannschaft

Mit Irmi Scheck (auch Gautrainierin) war die Gaumannschaft im Sommertrainingslager.

Gut 10 Aschauer Athleten waren auch dabei, sowie mit Doris und Nico weitere Aschauer Betreuer.

Danke für euren Einsatz

 

Vom 3.8. bis 6.8. führte die Schüler-Langlauf-Gaumannschaft des SV Inngau sowie der Perspektivkader Schüler des SV Inngau ein Trainingslager in Neubau (Oberfranken) durch.

Mit dabei waren auch die bei uns mittrainierenden Athleten des SLV Bernau aus dem Chiemgau.

Am Montag um 7.15 ging es für die 15 Athleten  und  vier Betreuer mit den 3 Bussen des SV Inngau, WSV Aschau und SLV Bernau los und nach der dreieinhalbstündigen Anfahrt wurde noch am Vormittag mit Turnschuhen die Skirollerstrecke in Neubau besichtigt.

Im weiteren Verlauf des Trainingslagers wechselten sich Trainingseinheiten auf der Skirollerbahn mit Crosseinheiten rund um Neubau und Ochsenkopf ab. Auch der tägliche Besuch des Fichtelsees zum Baden war fester Bestandteil des Tagesablaufs.

Ein abendliches Fußballduell mit der Judo-Trainingsgruppe aus dem benachbarten BLSV-Camp durfte ebenfalls nicht fehlen.

Ein Höhepunkt war sicher auch der gemeinsame Grillabend auf einer Forsthütte am Ochsenkopf mit Athleten und Verantwortlichen der Vereine aus Warmensteinach, Neubau und Gefrees.

Vielen Dank nochmals für die nette Einladung !

Gut trainiert ging es dann nach dem gemeinsamen Fazit „es hat alles gepasst“ am Donnerstag Nachmittag wieder zurück.

Danke nochmals an die ehrenamtlichen Betreuer Erich, Christine und Doris sowie unseren einheimischen Tour Guide und Mitorganisator Nico!

 

Irmi Scheck, Gautrainerin Skilanglauf SVI

 

 


Bambini-Trainingsbeginn:

Dienstag 22.09.2015 um 17 Uhr an der Turnhalle

während die Jahrgänge 2008 und älter bereits am

Dienstag den 15.09.2015 ihren Trainingsstart haben.

 

Aufgrund des Schulstarts beginnt das Bambinitraining für die Jahrgänge 2009 und 2010 (früh) am 22.09.2015

Mitzubringen sind Lauf- und Hallenschuhe sowie Sportbekleidung und eine Trinkflasche (mit Inhalt).

 

Die Arrivierten beginnen bereits eine Woche vorher Ihr Herbsttraining.

 


 

SKIMARKT AM 16.10.2015

Der alljährliche Skimarkt findet am 16.10.2015 am und im Vereinsheim statt.

Beginn: wird noch bekanntgegeben

Wie jedes Jahr veranstalten die beiden Abteilungen Langlauf und Ski Alpin ihren kleinen internen Skimarkt.

Bitte schaut nach was Ihr verkaufen könnt und natürlich was Ihr für die kommende Saison braucht.

 


 

Siegerehrung Vereinsi 2015

Tolles Wetter, super Preise und gutes Essen so kann man die alte Saison ausklingen lassen

und die neue Saison begrüssen.

Die Skier gesponsert von Markus Meister (Salomon und Atomic) gewannen

Angelika Bauer und Silke Schramm. 

Herzlichen Glückwunsch

Mehr Bilder

 


 

Saison 2015/2016

Start: 12. Mai 2015 


 

 

 

Noch mehr Bilder  Priener Hütte

Nachtrag:

Bilder vom Rennen am 01.02. in Sachrang

Hüttenausflug 2015

Am 24.04. machten sich über 30 Kinder und 20 Erwachsene auf den alljährlichen Weg auf die 

Priener Hütte am Geigelstein. Bei 20 Grad und herrlichen Sonnenschein kamen wir nach ca. 

2 Stunden erschöpft aber wohlbehalten an. Nach den Genuss der letzten Sonnenstrahlen

gab es Abendessen und alle gingen zum geselligen Teil über. Mehr soll dann darüber nicht 

geschrieben werden. Jedoch soviel, wer nicht dabei war hat wirklich etwas verpasst.

Um 5 Uhr früh machte sich eine 7-köpfige Expeditionsgruppe auf zum Gipfel.

Leider musste der Gipfelsturm am Kamm wegen der Schneehöhe auf den letzten Aufstieg

abgebrochen werden. Ein zweiter  Trupp machte vor dem Frühstück eine kleine

Höhenwanderung. Glücklich aber auch leicht angeschlagen machten sich alle auf zum Abstieg.

mehr Bilder

 


TRAININGSBEGINN:  

Dienstag 12. Mai um 17 Uhr am Sportplatz

für Jahrgänge ab 2008 und älter

mehr siehe Rubrik Info

 

Saisonabschlussfeier mit Siegerehrung jetzt am

Samstag 16. Mai um 15.30 Uhr am Vereinsheim

seit 17. November 2010